Das Schatten Kollektiv [Episode 2]

  • Hier gehts zur Episode 1 : Episode 1



    Zz6BqiW.png?1



    Nachdem Captain Cody alle Piloten der EGC versammelte und Captain Jyn Antilles zum neuen und rechtmäßigen Anführer der Elite German Commanders ernannte trat dieser auf das Podest.

    Es herrschte ohrenbetäubender Lärm bis Captain Antilles seinen Arm hob damit sich alle beruhigen.

    Er sprach das erste mal zur gesamten EGC:


    Meine Brüder und Schwestern, es ist mir eine große Ehre den Platz von General Calrissian einzunehmen. Er war ein ehrenwerter Anführer der immer für die Idealen der EGC einstand und in seiner Amtszeit mehr als hundert Prozent gab. Ich bin stolz darauf sein rechtmäßiger Nachfolger zu sein. Wir haben einige große Taten vor uns die wir nun angehen werden.

    Als meine erste Amtshandlung entsende ich unsere Diplomaten in das System "Eleu". Der Rat der A´mari erbittet unsere Anwesenheit um die Verhandlungen unserer Systeme wieder aufzunehmen und damit wir die Bedingungen für die Übernahme der Elder Station klären.

    Ebenso entsende ich 2 unserer Capital Ships um den Piraten Aktivitäten im Alrai Sektor auf den Grund zu gehen.

    Ich selber werde mich zum Galaktischen Senat nach Sol begeben um auch dort den Platz des Generals einzunehmen. Ich danke euch allen für euer Vertrauen in mich.

    "Brüder und Schwestern, einer von uns, alle von ihnen!" Vergesst das nie.


    Nachdem die Konferenz beendet war begab sich Captain Cody mit den Diplomaten in das System "Eleu" um dort die Verhandlungen mit dem Rat der A´mari wie gewünscht aufzunehmen.

    Captain Cody wurde nach der Konferenz zum ersten Vertreter von Captain Antilles ernannt und war somit nun auch ein Teil der Führungsriege der EGC.


    Admiral Han wurde das Kommando für die Überprüfung des Alrai Sektors übertragen. Zwei Föderale Capital Ships und mehrere Jäger machten sich auf den Weg um die Aktivitäten der Piraten im Auge zu behalten.


    Am 05.05.2826 traf Captain Antilles beim Galaktischen Senat ein und es wurde eine Sondersitzung einberufen.


    Der oberste Vorsitzende erklärte den Anhängern des Senats das nun Captain Antilles den Platz von General Calrissian im Senat einnehmen würde. Er erteilte das Wort an ihn.


    An alle Vertreter des Galaktischen Senats und dem obersten Vorsitzenden, ich bedanke mich bei euch, dass ich diesen Platz hier einnehmen darf. Mit großem bedenken traf ich die Entscheidung auch hier eine Führende Rolle zu übernehmen. Leider muss ich euch wie auch mein Vorgänger mitteilen, dass ich die Elite German Commanders von "UNA" aus leiten werde und nicht vom Galaktischen Hauptsitz. Mein Platz ist auf dem Hoard Orbital bei meinen Anhängern.

    Trotzdem möchte ich einen Vertreter für mich im Senat stellen, der das Wort der EGC im Senat ist. Mit großer Freude stelle ich euch Baze Organa vor. Er ist mir in jeglichen Politischen Thematiken weit überlegen und wird weise und voller Vernunft die EGC hier bei euch vertreten.


    Der oberste Vorsitzende und der Senat war damit einverstanden.


    Währenddessen trafen die Diplomaten zusammen mit Captain Cody im System Eleu ein. Das treffen fand auf dem Planeten A´mari statt, der heute den Namen "Eleu A3" trägt.

    Beim Anflug auf A´mari bemerkten die Offiziere an Deck eine seltsame Signatur und riefen Captain Cody auf Deck. Die Signatur schlug alle 4-5 Sekunden sehr stark aus. Captain Cody und die anderen Offiziere hatten sowas noch nie gesehen. Schiffe haben normalerweise eine Andauernde Signatur, sowie alles andere auch. Captain Cody befahl zwei Raumjäger im Orbit zu lassen um diese Anomalie zu überprüfen.

    Das Hauptschiff landete nun auf A´mari. Captain Cody und die Diplomaten der EGC wurden auf der Landeplattform vom Rat der A´mari begrüßt. Der oberste Ratsvorsitzende betonte das die Konferenz so schnell wie möglich beginnen solle. Captain Cody stimmte zu.


    Am 10.05.2826 starteten die Verhandlungen um die "Elder Station" im System Eleu. Der Rat der A´mari forderte für diese Station, dass die Wirtschaft auf A´mari nicht darunter leiden würde und das die Elite German Commanders jederzeit zum Schutz des Systems Eleu einstehen würde, als wäre es ihr eigenes System. Captain Cody und seine Diplomaten stimmten den Bedingungen zu und so wurde das Bündnis zwischen der EGC und den A´mari beschlossen.

    Nach dieser Konferenz feierte der ganze Planet dieses Abkommen.


    Mehrere Jahre vergingen. Baze Organa vertrat die EGC mit besten Gewissen im Galaktischen Senat, die "Elder Station" befand sich nun unter der Kontrolle der EGC womit viele nützliche Wirtschaftliche Aspekte mit den A´mari zustande kamen. Admiral Han und seine Truppen kehrten nach 6 Jahren im Alrai Sektor wieder zurück nach UNA, leider allerdings ohne Erfolg. Die Piraten hatten diesen Sektor wohl aufgegeben.

    Im Jahr 2833 wurde Captain Cody offiziell zum System Leader von Eleu ernannt. Natürlich nur auf die Elder Station bezogen, dass System gehörte weiterhin den A´mari.


    Zwei Jahre später kamen schlechte Nachrichten von Baze Organa. Der Galaktische Senat wurde darüber in Kenntnis gesetzt das sich eine Organisation gebildet hatte die den Namen "Schatten Kollektiv" trug.

    Diese Organisation verstand sich nur mit Krieg und Tot zu äußern. Was den Senat so beunruhigte war, dass sie wohl über Waffen verfügten die eine Atmosphäre stark schädigen könne.

    Leider sei es dem Senat nicht möglich dies zu unterbinden, da man den Aufenthaltsort des "Schatten Kolletiv's" nicht kannte.

    Was aber bekannt war durch mehrere Aussagen ist, dass diese Atmosphären Waffe keinen sofortigen Schaden bewirkt, sondern dies über Jahre oder Jahrzehnte dauern kann. Es kommt auf die Größe und Beschaffenheit des Planeten an.


    Captain Antilles leitete diese Benachrichtigungen an alle umliegenden Systeme weiter und auch an System Leader Captain Cody.


    Am 04.04.2842, nachdem die letzen Jahre weiterhin ruhig verliefen kehrte System Leader Captain Cody sehr beunruhigt in das Hauptsystem der EGC zurück. Er bat Captain Antilles sofort darum eine Militärische Versammlung auf dem Hoard Orbital einzuberufen.

    Am 06.04.2842 versammelten sich sämtliche Militärischen Anführer auf dem Hoard Orbital.

    Captain Cody sprach seine beunruhigenden Neuigkeiten:


    Mit großem bedenken richte ich mich heute an euch. Im System "Eleu" ist uns bereits bei unserer Ankunft vor all diesen Jahren etwas merkwürdiges aufgefallen. Wir haben es nicht weiterverfolgt, weil wir es nicht für wichtig erachtet haben. Leider zwangen mich die letzten Ereignisse in Eleu, dem wieder auf den Grund zu gehen.

    Es handelte sich damals um eine Signatur die sehr eigenartig alle 4-5 Sekunden einen Ausschlag anzeigte. Diese Signatur passte zu keinem Schiff oder Objekt was uns bekannt ist.

    In den letzen Monaten wurde diese Signatur im gesamten System entdeckt. Auch die A´mari sind darauf aufmerksam geworden, woraufhin wir zusammen mehrere Wissenschaftler entsandten um dem genauer auf den Grund zu gehen. Nach wenigen Wochen erhielten wir vermehrt Meldung darüber das Schiffe nicht mehr funktionieren würden oder abgestürzt sind. Daraufhin entsandte ich auch Kampfpiloten in kleinen Wings um zu sehen ob sich Feinde an uns vergangen haben.

    Nach weiteren vier Wochen ohne Ergebnisse bemerkten die A´mari und wir, dass sich das Klima auf dem Planeten der A´mari extrem wandelte. Es wurden Orbitale Gewitter aufgezeichnet die nicht normal sind. Atmosphärische Mega Stürme sind es zum jetzigen Zeitpunkt. Die Evakuierung der A´mari von ihrem Planeten ist nicht möglich, da kein Schiff durch diese Atmosphäre kommt.

    Nachdem uns vor einigen Jahren die Meldung des "Schatten Kollektiv's" und ihrer Atmosphären Waffe erreichte und wir jetzt diese Planetare Veränderungen wahrgenommen haben gibt es kein Zweifel mehr daran das sie es sind.

    Zum noch größeren Bedenken muss ich euch mitteilen das wir von anderen Systemen erfahren haben, die in etwa die gleiche Prozedur hinter sich haben. Aber das "Schatten Kollektiv" zielt nicht darauf ab die Planeten und deren Leben zu vernichten, Nein! Wenn die Bedingungen auf den Planeten schon merklich katastrophal sind, dann tritt das "Schatten Kollektiv" aus ihrem Schatten. Sie kamen immer mit einer großen Anzahl von Capital Ships und Fightern um das System dann mit dem Versprechen den Planeten von diesem Unheil zu befreien, zu übernehmen.

    Das heißt sie besitzen die Möglichkeit diese Waffe zu deaktivieren und das geschehene rückgängig zu machen. Unsere Kundschafter in den anderen Systemen fanden durch ausgestoßene heraus, das diese Antimaßnahme in einem ihrem Capital Ships steckt.


    Nach diesen sehr beunruhigenden Neuigkeiten sprach nun der Anführer Captain Antilles:


    Diese Nachrichten sind weder für uns noch für die A´mari positiv. Wir dürfen nicht zulassen das sich jemand in unserem Sektor so etwas erlaubt. Schreiten wir jetzt nicht ein wird auch unser Sektor durch dieses "Schatten Kollektiv" eingenommen. Ich Captain Antilles, rechtmäßiger Anführer der Elite German Commanders rufe hiermit das Kriegsrecht aus. Ohne die Erlaubnis des Galaktischen Senats.

    Ich entsende alle Truppen der EGC in das System Eleu. Bewahrt die A´mari davor ihren Planeten zu verlieren und eignet euch diese Antimaßnahme im Form ihres Capital Ships an.

    Ich werde dafür Sorge tragen, das der Galaktische Senat dagegen nichts unternimmt.


    Nach der Ansprache von Captain Cody & Captain Antilles wurden alle Truppen der EGC nach Eleu entsendet. Captain Cody & Admiral Han leiteten diese Aktion.

    Nachdem drei Wochen vergangen waren, trafen alle Truppen in Eleu ein. Die Flotte der EGC umfasste 16 Capital Ships und viele hunderte Kampfjäger.


    Die A´mari konnten zwei Capital Ships stellen und knapp 20 Kampfjäger. Leider hatten sie nicht all zu viele Truppen, da sie eigentlich eine Handelsorganisation waren.


    Wie die Kundschafter es berichteten wurden zwei Monate später am 02.07.2842 in einem der Nachbar Systeme 33 Capital Ships des "Schatten Kollektiv's" gesichtet.

    Captain Cody und Admiral Han wurden davon unterrichtet. sie wussten das ein direkter Kampf kein gutes Ende nehmen würde.



    Admiral Han entsendete sofort 6 Capital Ships ebenfalls in die umliegenden Systeme um die Kämpfe bereits dort aufzunehmen und die Flotte des "Schatten Kolletiv's" zu trennen.

    Auch die benachbarten Systeme entsendeten Kampfschiffe um ihren Sektor zu schützen. So brach der erste Sektoren Krieg seit 356 Jahren aus.

    Die Flotte des "Schatten Kollektiv's" wurde stark getrennt, aber Admiral Han hatte mit seiner Vermutung recht, das sie ihr Haupt Capital Ship nicht der Gefahr aussetzen wollen in Kämpfen zerstört zu werden.

    Sie trafen folglich im System Eleu ein und erreichten den Planeten A´mari. Zu ihrem bedauern mussten sie feststellen, dass die restlichen Truppen der EGC & A´mari bereits auf sie wartete.


    Nun tobte der Krieg direkt über dem Planeten A´mari. Captain Cody begab sich mit 3 weiteren Piloten an Bord eines verdeckten Raumjägers der keine Signatur ausstrahlte, aber somit auch über keine Schilde verfügte.

    Das "Schatten Kollektiv" hatte nach mehreren Tagen der Kämpfe nur noch 5 Capital Ships über A´mari. Die anderen Captial Ships wurden vor der Vernichtung ordentlich gescannt um auszuschließen, dass sich die Antimaßnahme dort befand.

    Nach weiteren zwei Tagen hat Captain Cody das Hauptschiff des Kollektiv's ausfindig gemacht. Leider konnten sie noch nichts unternehmen um dieses ein zu nehmen, da es von den anderen Schiffen mehr als bewacht wurde.


    Trotz einer guten Idee vom Admiral Han, kamen nach und nach die restlichen Schiffe des Kollektiv's über A´mari an. Auch die Schiffe der EGC und der anderen Systeme trafen ein. Es bildete sich mehr und mehr ein Sektoren Krieg, ohne Hoffnung auf ein Ende. Das Kollektiv hatte ebenfalls viele Unterstützer die sich ebenfalls am Krieg beteiligten.

    Immer mehr Systeme der Umgebung schlossen sich diesem krieg an, nachdem Captain Antilles mehrere Sitzungen einberufen hat um den anderen Systemen klar zu machen welche Gefahr mit dem "Schatten Kollektiv" auf uns zukommen würde, auf uns alle.




    Nach mehr als 5 Jahren begann sich der Krieg zu Gunsten der EGC und umliegenden Systeme zu entscheiden. Es befanden sich nun das "Schatten Kollektiv" und weitere 8 Anhänger auf ihrer Seite und auf Seiten der EGC weitere 10 Systeme. Die Truppen der A´mari wurden vernichtet und die Bevölkerung auf dem Planeten A´mari war zu über 85 Prozent ausgestorben. Der Planet befand sich in keinem guten Zustand mehr.

    Leider war es nicht möglich die A´mari zu retten, da nichts durch diese katastrophale Atmosphäre dringen konnte. Der Himmel hatte sich größtenteils Schwarz gefärbt, was man noch wahrnehmen konnte waren die Gewitterstürme.


    Am 17.08.2848 gelang es einem Wing der Elite German Commanders die Schilde des Kollektiv Capital Ships stark zu beschädigen. Nach kurzer Zeit konnten mehrere Stoßtrupps an Bord gelangen und die Kontrolle übernehmen. Zum bedauern aller war der Leader des "Schatten Kollektiv's" nicht mit an Bord, aber wohl sein Sohn der von seinen eigenen Männern verraten wurde bevor er mit einer Rettungskapsel fliehen konnte.


    Die Wissenschaftler und Techniker aller umliegenden Systeme machten sich dran, die Antimaßnahme zu aktivieren. Dies gelang auch sehr schnell und nach 2 Monaten war der Planet der A´mari zu 89% geheilt.

    In dieser Zeit stellten die Wissenschaftler der Elite German Commanders unter dem Doktor Tano etwas fest. Dieses Schiff beherbergt nicht nur die Antimaßnahme, sondern auch ihre Planeten Atmosphären Waffe.

    Captain Cody der nun System Leader des gesamten Systems Eleu war, stellte diese Erkenntnisse sofort unter Verschluss.

    Leider haben nur wenige der A´mari überlebt wodurch die Kontrolle des Systems Eleu komplett an die Elite German Commanders über ging. Dies beschlossen die umliegenden Systeme aufgrund des hohen Einsatzes, den die EGC gezeigt hat. Zwar haben die A´mari nicht überlebt, aber die anderen Systeme sind in Sicherheit sowie die gesamte Galaxis.


    Der Galaktische Senat entsendete sofort nach Ende des Krieges mehrere Tausende Kampfeinheiten um die restlichen Mitglieder des "Schatten Kollektivs" ausfindig zu machen. Es soll keine Waffe mit der gleichen Macht ihren Weg zurück in die Galaxis finden.


    Captain Cody & Captain Antilles entsendeten das Capital Ship mit der Atmosphären Waffe und der Antimaßnahme unverzüglich in den Ceti Sektor zu befreundeten Organisationen. Der Senat dürfe nicht wissen das diese Waffe weiterhin existiert und das wir sie besitzen. Captain Antilles schrieb in das "Buch der EGC" das diese Waffe zum Schluss den Namen "Planetcrash" trug und von den Schiffen der EGC restlos Zerstört wurde.

    Viele Jahre später tauchte im "Buch der EGC" diese Waffe erst wieder auf. Ein anderer Leader fand dies heraus und schrieb es nieder.


    Captain Antilles versammelte 7 Jahre später, am 06.06.2855 die gesamten Elite German Commanders auf dem Hoard Orbital.

    Er sprach zu ihnen:


    Brüder und Schwestern, lange ist es her das ich zu eurem Anführer ernannt wurde. In diesen Jahren ist sehr viel passiert. Wir haben der Galaxis gezeigt das wir es nicht hinnehmen, wenn unsere Verbündeten angegriffen werden oder unser Sektor in Gefahr ist. Auch durch die Unterstützung der anderen Systeme konnten wir die Gefahr die vom "Schatten Kollektiv" ausging abwenden. Es war mir zu jeder Zeit eine Ehre euch anzuführen und im Namen der EGC zu sprechen und zu agieren. Heute muss ich Captain Jyn Antilles meinen Rücktritt bekannt geben. Das Leben zeichnet nun auch seine Spuren in meinem Gesicht und es wird Zeit einen jüngeren Anführer zu ernennen. Ich bin ja nun auch schon 69 Jahre alt. Leider schaffe ich es nicht die 30 Jahre voll zu machen.

    Ich habe mich dazu entschieden einen weitaus Jüngeren und weitaus Klügeren Anführer für euch zu finden.


    Hiermit ernenne ich, Captain Jyn Antilles den kürzlich ernannten General Jar Cody zum neuen und rechtmäßigen Anführer der Elite German Commanders. Ich weis er wird sein Posten hier mit Stolz und Ehre vertreten und die EGC zu neuen Erfolgen führen. Ich könnte mir keinen besseren vorstellen. Er diente schon unter der Leitung des ehrenwerten Generals Calrissian und hat im Krieg mehr als bewiesen das er richtige und kluge Entscheidungen treffen kann.

    General Jar Cody betrat das Podest und bedankte sich herzlich beim Captain Jyn Antilles.


    to be continued ...


    Das war die Geschichte des 2. Leader Captain Jyn Antilles. Er war ebenfalls ein ehrenwerter Anführer und hat eine Menge bewirkt. Mit schnellen und harten Entscheidungen hat er die EGC mit den umliegenden Systemen zusammen gebracht. Den Posten im Galaktischen Senat mit Baze Organa mehr als weise besetzt und mehrere Systeme vor dem sicheren Tode bewart. Wie es weiter geht erfahrt ihr am nächsten Sonntag.


    Beste Grüße

    Capt.Geforce